Die Sint-Salvatorkathedrale

Die St.-Salvatorkathedrale bzw. die Sint-Salvatorskathedraal gehört ohne Zweifel zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Brügge. Die älteste Gemeindekirche Brügges wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet. Dank der prunkvollen Einrichtung der Kirche sind Gottesdienste hier stets ein Erlebnis. Die Schatzkammer der Sint-Salvatorskathedraal beherbergt zudem zahlreiche Kunstwerke altflämischer Meister.

Gotteshaus und Museum zugleich

Mitten in der Steenstraat in Brügge erhebt sich die St.-Salvatorkathedrale. Hierbei handelt es sich um ein eindrucksvolles Gotteshaus, das im gotischen Stil erbaut wurde. Fertiggestellt wurde das Gebäude bereits Ende des 13. Jahrhunderts und bis heute ist das Bauwerk sehr gut erhalten. Es handelt sich um die Hauptkirche der Stadt, die in ihrem Inneren eine ganze Reihe sehr schöner Kunstwerke beherbergt. Wer also durch die Straßen schlendert und vor den Toren der St.-Salvatorkathedrale stehen bleibt, der sollte ruhig einmal hinein gehen und sich von der eindrucksvollen Ausstattung in eine andere Zeit versetzen lassen. In der Schatzkammer der Sint-Salvatorskathedraal können die Gemälde so bedeutender Künstler wie Hugo van der Goes und Dierick Bouts kostenfrei bestaunt werden.

Sint-Salvatorkathedrale in Bruegge
Blick auf die imposante Sint-Salvatorkathedrale, in deren Inneren sich auch ein Museum befindet.  © Jan D'Hondt / brugge.be

Öffnungszeiten der Sint-Salvatorskathedraal

Besichtigt werden kann die Kirche montags bis freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr. Samstags schließt die St.-Salvatorkathedrale bereits um 15:30 Uhr. Sonntags öffnet die Kathedrale von 11:30 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr ihre Tore für Besucher. Finden gerade liturgischer Zeremonien statt, ist der Zutritt nicht gestattet. Die Schatzkammer der St.-Salvatorkathedrale hat täglich (Ausnahme: Samstag) von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (Stand: Januar 2015).

Im Inneren der St.-Salvatorkathedrale

Der breite Mittelgang führt direkt auf den Altar zu. Am anderen Ende der Kathedrale steht eine große Orgelempore, die in einem leuchtenden Gold glänzt und das Chorgestühl ist mit dem Wappen der berühmten Ritter mit dem goldenen Vlies ausgestattet. Teil der Kathedrale ist auch ein kleines Museum. In diesem Museum gibt es nicht nur Informationen zur Geschichte der Kirche sondern auch eine Ausstellung bekannter Gemälde von belgischen Künstlern. In einem Brügge Info Point können sich Besucher über die St.-Salvatorkathedrale informieren.

Artikel bewerten:

48 Bewertungen (Ø 4.4 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: